Top News

Tarif- und Besoldungsentwicklung: Wiesbaden will abkassieren | August 2014

Bekanntlich planen die schwarz-grünen Koalitionäre in Wiesbaden erhebliche Einschnitte bei der Besoldung und damit auch bei den Pensionen der hessischen Beamtinnen und Beamten.

Bis Mitte 2016 soll es nach dem Koalitionsvertrag eine 1,5-jährige Nullrunde geben, ab dem 1. Juli 2016 steigt nach dem Willen der Landesregierung die Besoldung jährlich nur noch um einen Prozentpunkt.


Hessens GEW-Vorsitzende im Gespräch mit Kultusminister Professor Dr. Alexander Lorz | 28. Juli 2014

"Wir haben einiges mitgebracht", eröffnete GEW-Vorsitzender Jochen Nagel das Gespräch mit Kultusminister Lorz am 28. Juli im Hessischen Kultusministerium (HKM) und überreichte als erstes den Marburger Bildungsaufruf sowie die umfangreiche Unterstützerliste des Aufrufs. Lorz betonte daraufhin, dass er der Ökonomisierung von Bildung nicht das Wort reden wolle.


Befristungsunwesen in den Schulen beenden – Übernahmen sichern | Pressemitteilung der GEW Hessen 21. Juli 2014

Realität in Hessens Schulen:

- Mindestens jede 17te Unterrichtsstunde mit befristetem Vertrag

- Mindestens jede 25te Unterrichtsstunde ohne Lehramtsqualifikation


Aktuelles

Sinn und Unsinn des Qualitätsmanagements | 27. September in Sulzbach

Die GEW-Kreisverbände Groß-Gerau und Main-Taunus laden zum 19. Bildungstag ein. Für den einleitenden Vortrag des diesjährigen Bildungstages konnte die GEW Prof. Dr. Rainer Dollase, langjähriger Bildungsforscher an der Universität Bielefeld, gewinnen.


Titelthema der neuen HLZ September/Oktober: Zugewandert nach Hessen

Wie geht es jugendlichen Flüchtlingen, wie geht es Kindern und Jugendliche, die mit ihren Familien als sogenannte Seiteneinsteiger_innen nach Hessen kommen. Welche Bildungs- und damit Lebenschancen haben sie?


GEW unterstützt offenen Brief an Andreas Schleicher, OECD, Paris | Juli 2014

Trotz einiger inhaltlicher Unterschiede zu den im Schreiben gemachten Vorschlägen, hat die GEW Hessen die Unterstützung des offenen Briefes an Andreas Schleicher, OECD, beschlossen.


Großes Interesse an Fachforum "Zugewandert in Hessen: Seiteneinsteiger – Eine Herausforderung für die Bildungspolitik" am 26. Mai im Frankfurter Römer

Sie sind traumatisiert durch Kriegserlebnisse und Flucht, entwurzelt, kennen weder Sprache noch Lebensstil, einige haben noch nie eine Schule besucht: Jugendliche Flüchtlinge in Hessen. Die anderen wandern mit ihren Familien in die EU ein - als sogenannte Seiteneinsteiger. So vielfältig ihre Schicksale sind, so vielfältig sollte das Bildungsangebot für sie sein. Darin waren sich die Rednerinnen und Redner und das...


Der Schatten des Heroischen. Zum Verhältnis von zivilem und bewaffnetem Widerstand in Süd-Frankreich 1940 bis 1944 | lea-Seminar vom 18. bis 25. Oktober 2014 in der Provence

Dem Begriff des „Widerstands“ ist die mutige, die kämpferische Tat eingebrannt; Auflehnung und Aufstand sind auf das engste mit diesem Bild verbunden. In der Erinnerung an die Résistance hat das Heroische eine besondere Bedeutung, sie gibt diesem Widerstand nationale Größe.


Sie sehen Artikel 1 bis 6 von 141

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >


Mitgliederzeitschrift der GEW Hessen

Juli/August 2014:
Lernort Museum


Schluss mit Bildungspfusch

>> Plakat PDF


lea gemeinnützige bildungsgesellschaft

lea gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH der GEW Hessen 

Programm September 2014 bis Januar 2015. Infos und Anmeldung unter www.lea-bildung.de

 


Gruppe InklusionsBeobachtung gib Hessen  


Marburger Bildungsaufruf
"Ökonomisierung oder Demokratisierung?
Was wird aus unserem Bildungswesen?"

BerufschulInsider

BerufsschulInsider 2/2014 


GEW Hochschulzeitung Sommersemester 2014

Hochschulzeitung
Sommersemester 2014


Unsere Leistungen

>> gew.de/Leistungen