Top News

GEW Hessen gegen Freihandelsabkommen zwischen EU und USA (TTIP) sowie zwischen EU und Kanada (CETA)

Anlässlich der jüngsten Diskussionen um die Haltung des DGB und seines Vorsitzenden Reiner Hoffmann zu den Freihandelsabkommen TTIP und CETA, betont der Vorsitzende der GEW Hessen: "Diese Freihandelsabkommen dürfen nicht unterzeichnet werden. Dies Verhandlungen sind sofort zu stoppen."


Wir wollen rein! GUTE BILDUNG FÜR ALLE. Aktion: Mittwoch, 1. Oktober 2014, 14.30 Uhr, Hessisches Kultusministerium Wiesbaden (Luisenplatz 10)

Hessen macht Schule. Zugewanderte Kinder und Jugendliche bleiben oft draußen.

Deshalb laden der Landesausländerbeirat (agah), die Diakonie Hessen, die Kommunale Ausländerinnen- und Ausländervertretung Frankfurt (KAV) sowie die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Hessen (GEW Hessen) zu einer Aktion vor dem Hessischen Kultusministerium ein.


Hessischer Bildungsgipfel: Inklusion als zentrale Herausforderung für das hessische Bildungssystem muss mit den Betroffenen diskutiert werden, nicht ohne sie! | Pressemitteilung der Gruppe InklusionsBeobachtung 17. September 2014

Anlässlich des heute stattfindenden Bildungsgipfels zur Zukunft des hessischen Schulsystems fordert die Gruppe InklusionsBeobachtung, dass Inklusion als eine zentrale Herausforderung von diesem behandelt wird. Kultusminister Prof. Dr. Lorz hat Verbände und Parteien aus Anlass des Bildungsgipfels für Mittwoch, den 17. September 2014 nach Wiesbaden eingeladen. Die Gruppe Inklusions-Beobachtung zeigt sich angesichts...


GEW Hessen setzt fünfte Arbeitsgruppe beim Bildungsgipfel des Kultusministers durch | September 2014

Am 16. September hatte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) Lehrer-, Schüler- und Elternvertretungen sowie Parteien, Verbände und Wirtschaft zum "Hessischen Bildungsgipfel" eingeladen. Der Kultusminister will neue Leitlinien für die Schulpolitik entwickeln.


Tarif- und Besoldungsentwicklung: Wiesbaden will abkassieren | August 2014

Bekanntlich planen die schwarz-grünen Koalitionäre in Wiesbaden erhebliche Einschnitte bei der Besoldung und damit auch bei den Pensionen der hessischen Beamtinnen und Beamten.

Bis Mitte 2016 soll es nach dem Koalitionsvertrag eine 1,5-jährige Nullrunde geben, ab dem 1. Juli 2016 steigt nach dem Willen der Landesregierung die Besoldung jährlich nur noch um einen Prozentpunkt.


Hessens GEW-Vorsitzende im Gespräch mit Kultusminister Professor Dr. Alexander Lorz | 28. Juli 2014

"Wir haben einiges mitgebracht", eröffnete GEW-Vorsitzender Jochen Nagel das Gespräch mit Kultusminister Lorz am 28. Juli im Hessischen Kultusministerium (HKM) und überreichte als erstes den Marburger Bildungsaufruf sowie die umfangreiche Unterstützerliste des Aufrufs.

Lorz betonte daraufhin, dass er der Ökonomisierung von Bildung nicht das Wort reden wolle.


Befristungsunwesen in den Schulen beenden – Übernahmen sichern | Pressemitteilung der GEW Hessen 21. Juli 2014

Realität in Hessens Schulen:

- Mindestens jede 17te Unterrichtsstunde mit befristetem Vertrag

- Mindestens jede 25te Unterrichtsstunde ohne Lehramtsqualifikation


Sinn und Unsinn des Qualitätsmanagements | 27. September in Sulzbach

Die GEW-Kreisverbände Groß-Gerau und Main-Taunus laden zum 19. Bildungstag ein. Für den einleitenden Vortrag des diesjährigen Bildungstages konnte die GEW Prof. Dr. Rainer Dollase, langjähriger Bildungsforscher an der Universität Bielefeld, gewinnen.


Aktuelles

Informationsveranstaltung zu Schwerbehinderung oder Gleichstellung | 23. September 2014 | DGB-Haus Frankfurt

Für Beschäftigte im Schulbereich, die Interesse haben, sich als örtliche Vertretung von Beschäftigten mit Schwerbehinderung oder Gleichstellung zu engagieren.


Die Hizmet- (Gülen-) Bewegung macht Schule. Sorgen und Perspektiven | Fachtagung am 27. September 2014 in Frankfurt

Die Fachtagung beschäftigt sich am Vormittag mit der Geschichte und Lehre der Hizmet-Bewegung, den pädagogischen Zielen und dem Privatschulrecht in Hessen. Am Nachmittag wird es einen Vortrag zu "Erfahrungen mit Schulgründungen in Baden-Württemberg und ihrer gesellschaftlichen Akzeptanz" geben.


Der Schatten des Heroischen. Zum Verhältnis von zivilem und bewaffnetem Widerstand in Süd-Frankreich 1940–1944 | Oktober-Seminar im F.I.E.F.

La Bégude-de-Mazenc/Provence | Vom 18. – 25. Oktober 2014

Das Seminar findet in La Bégude-de-Mazenc, einem malerischen mittelalterlichen Dorf der Haute-Provence, statt. Die Unterkunft erfolgt in einfachen Zweibettzimmern, das Essen ist vorzüglich und die provençalische Atmosphäre verspricht den Teilnehmer_innen eine neue Sicht der Dinge.


GEW unterstützt offenen Brief an Andreas Schleicher, OECD, Paris | Juli 2014

Trotz einiger inhaltlicher Unterschiede zu den im Schreiben gemachten Vorschlägen, hat die GEW Hessen die Unterstützung des offenen Briefes an Andreas Schleicher, OECD, beschlossen.


Großes Interesse an Fachforum "Zugewandert in Hessen: Seiteneinsteiger – Eine Herausforderung für die Bildungspolitik" am 26. Mai im Frankfurter Römer

Sie sind traumatisiert durch Kriegserlebnisse und Flucht, entwurzelt, kennen weder Sprache noch Lebensstil, einige haben noch nie eine Schule besucht: Jugendliche Flüchtlinge in Hessen. Die anderen wandern mit ihren Familien in die EU ein - als sogenannte Seiteneinsteiger. So vielfältig ihre Schicksale sind, so vielfältig sollte das Bildungsangebot für sie sein. Darin waren sich die Rednerinnen und Redner und das...


Sie sehen Artikel 1 bis 6 von 142

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >


Mitgliederzeitschrift der GEW Hessen

September/Oktober 2014:
Zugewandert nach Hessen


Schluss mit Bildungspfusch

>> Plakat PDF


lea gemeinnützige bildungsgesellschaft

lea gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH der GEW Hessen 

Programm September 2014 bis Januar 2015. Infos und Anmeldung unter www.lea-bildung.de

 


Gruppe InklusionsBeobachtung gib Hessen  


Marburger Bildungsaufruf
"Ökonomisierung oder Demokratisierung?
Was wird aus unserem Bildungswesen?"

BerufschulInsider

BerufsschulInsider 2/2014 


GEW Hochschulzeitung Sommersemester 2014

Hochschulzeitung
Sommersemester 2014


Unsere Leistungen

>> gew.de/Leistungen