Top News

Tarifeinigung über Eingruppierung Landesbeschäftigter erzielt | Pressemitteilung der GEW Hessen 10. Oktober 2014

Einbeziehung der Lehrkräfte in einen Tarifvertrag zur Eingruppierung steht aber noch aus.

Am heutigen Freitagnachmittag haben sich GEW, ver.di und die anderen Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes mit dem Land Hessen in Wiesbaden auf einen Tarifvertrag zur Eingruppierung der Tarifbeschäftigten des Landes, einer so genannten Entgeltordnung, geeinigt.


Arbeitsrechte verteidigen: Freihandelsabkommen zwischen USA und EU stoppen!

Die geplante Wirtschaftszone des TTIP-Vertrages gefährdet grundlegende Arbeitsstandards - Ein Aufruf zum Widerstand

Jetzt handeln: Unterzeichnet für die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative


Landeshaushaltsentwurf 2015: Abkassieren bei den Beschäftigten | Pressemitteilung der GEW Hessen 8. Oktober 2014

Als „Versuch des Abkassierens“ bei Beschäftigten bezeichnete der GEW Landesvorsitzende, Jochen Nagel, den heute von Finanzminister Schäfer vorgelegten Entwurf eines hessischen Landeshaushalts 2015.


Stellenstreichungen sind skandalös | Pressemitteilung der GEW Hessen 8. Oktober 2014

Schwarz/Grün verschuldet sich mit seiner „Schuldenbremsenpolitik“ gegenüber Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern

Als „skandalös“ bezeichnete der Vorsitzende der GEW Hessen, Jochen Nagel, die am Wochenende bekannt gewordenen Pläne der schwarz-grünen Koalitionäre im Schulbereich tausende von Stellen zu streichen.


Wir wollen rein! GUTE BILDUNG FÜR ALLE | Aktion vor dem Wiesbadener Kultusministerium am 1. Oktober 2014

Birgit Koch, Stellv. Vors. GEW Hessen

Enis Gülegen (Vors. agah und KAV Frankfurt), Birgit Koch und Maike Wiedwald (GEW Hessen)

Marius Weiß (Landtagsabgeordneter SPD) und Janine Wissler (Landtagsabgeordnete DIE LINKE)

links Jochen Nagel (Vors. GEW Hessen), mittig Marius Weiß (Landtagsabgeordneter SPD) und Janine Wissler (Landtagsabgeordnete DIE LINKE), Corrado Di Benedetto (Integrationspol. Sprecher der SPD-Landtagsfraktion)

Landtagsabgeordnete und Initiator_innen der Aktion, 2. von rechts Inge Müller (Diakonie Hessen)

symbolisch Hürden überwinden - Für eine Bildung für alle

Maike Wiedwald (GEW Hessen) im Gespräch mit Jhon

StepsNStyles mit Jhon und Freddy

Hessen macht Schule. Zugewanderte Kinder und Jugendliche bleiben oft draußen.

Bildung ist Menschenrecht? Für jugendliche Flüchtlinge und junge Einwanderer trifft das kaum zu. Oft traumatisiert durch Kriegserlebnisse und Flucht und entwurzelt, kennen sie weder unsere Sprache noch unseren Lebensstil. Einige haben noch nie eine Schule besucht.


GEW Hessen setzt fünfte Arbeitsgruppe beim Bildungsgipfel des Kultusministers durch | September 2014

Am 16. September hatte Kultusminister Alexander Lorz (CDU) Lehrer-, Schüler- und Elternvertretungen sowie Parteien, Verbände und Wirtschaft zum "Hessischen Bildungsgipfel" eingeladen. Der Kultusminister will neue Leitlinien für die Schulpolitik entwickeln.


Aktuelles

Wir haben Geschichte geschrieben. Buchvorstellung und Diskussion | 4. November 2014 Frankfurt

19.30 Uhr | Stadtbücherei, Hasengasse 4, Frankfurt

Die Geschichte der Frauen im Deutschen Gewerkschaftsbund ist zugleich eine Sozialgeschichte der Frauen und ihrer Kämpfe um Gleichberechtigung nach 1945. Viele der Gewerkschafterinnen kamen aus dem Widerstand gegen das Naziregime und kämpften nach dem Krieg um die Verbesserung des sozialen Status von Frauen.


GEW unterstützt offenen Brief an Andreas Schleicher, OECD, Paris | Juli 2014

Trotz einiger inhaltlicher Unterschiede zu den im Schreiben gemachten Vorschlägen, hat die GEW Hessen die Unterstützung des offenen Briefes an Andreas Schleicher, OECD, beschlossen.


Großes Interesse an Fachforum "Zugewandert in Hessen: Seiteneinsteiger – Eine Herausforderung für die Bildungspolitik" am 26. Mai im Frankfurter Römer

Sie sind traumatisiert durch Kriegserlebnisse und Flucht, entwurzelt, kennen weder Sprache noch Lebensstil, einige haben noch nie eine Schule besucht: Jugendliche Flüchtlinge in Hessen. Die anderen wandern mit ihren Familien in die EU ein - als sogenannte Seiteneinsteiger. So vielfältig ihre Schicksale sind, so vielfältig sollte das Bildungsangebot für sie sein. Darin waren sich die Rednerinnen und Redner und das...


Tarifergebnis in der Tarifrunde TVöD Bund und Kommunen | Tabellenentgelte in zwei Jahren um 5,7 Prozent erhöht | 2. April 2014

Nach drei Verhandlungsrunden haben sich die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes mit Bund und VKA auf einen Tarifabschluss verständigt. Kern ist eine Entgelterhöhung in zwei Schritten. Zum 1. März 2014 werden die Tabellenentgelte um 3,0 Prozent, mindestens aber 90 Euro erhöht. Zum 1. März 2015 werden die Tabellenentgelte um weitere 2,4 Prozent erhöht.


Befristungsunwesen stoppen! Regelarbeitsverhältnisse schaffen

Immer mehr Unterricht wird in unseren Schulen durch Vertretungsverträge abgedeckt. Überschlägig können wir davon ausgehen, dass inzwischen etwa jede 25ste Unterrichtstunde von Kolleginnen und Kollegen gehalten wird, die nur mit einem Fristvertrag eingestellt wurden. Was vor zehn Jahren noch eher ein Randphänomen war, ist inzwischen in den Kernbereich der Einstellungspolitik des Hessischen Kultusministeriums gerückt....


Sie sehen Artikel 1 bis 6 von 139

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >

Umfrage beendet

Danke allen Mitgliedern der GEW Hessen in hessischen Schulen, die sich beteiligt haben. 

Die Auswertung wird bekannt gegeben.

 

Mitgliederzeitschrift der GEW Hessen

September/Oktober 2014:
Zugewandert nach Hessen


Schluss mit Bildungspfusch

>> Plakat PDF


lea gemeinnützige bildungsgesellschaft

lea gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH der GEW Hessen 

Programm September 2014 bis Januar 2015. Infos und Anmeldung unter www.lea-bildung.de

 


Gruppe InklusionsBeobachtung gib Hessen  


Marburger Bildungsaufruf
"Ökonomisierung oder Demokratisierung?
Was wird aus unserem Bildungswesen?"

BerufschulInsider

BerufsschulInsider 2/2014 


GEW Hochschulzeitung Wintersemester 2014/15

Hochschulzeitung
Wintersemester 2014/15


Unsere Leistungen

>> gew.de/Leistungen