Rückblick auf 2019 und Terminplanung für 2020

Landesfachgruppe der GEW: Sozialpädagogische Fachkräfte im Schuldienst in Hessen

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir hoffen, alle hatten erholsame Ferien und sind gut ins neue Jahr gestartet!

Mit einem kurzen Rückblick möchten wir – besonders den neuen Mitgliedern – einen Überblick der Tätigkeiten unserer Fachgruppe im Jahr 2019 geben.

Da sich die Einstellungen der für 1. August 2018 zugewiesenen 300 Stellen für UBUSFachkräfte im Sek I – Bereich und für die Beruflichen Schulen stark verzögerte, lag auch 2019 ein Schwerpunkt unserer Arbeit in der Durchführung von hessenweiten Informationsveranstaltungen und individuellen Beratungen neu eingestellter Kolleginnen und Kollegen. Die zugewiesenen Stellen wurden überwiegend als Teilzeitstellen den einzelnen Schulen zugewiesen. Somit wird deutlich, dass es mit der finanziellen Situation der Beschäftigten in den neuen Tätigkeitsfeldern an Hessens Schulen nicht durchweg zum Besten steht. Die GEW Hessen hat die UBUS-Fachkräfte umfangreich über z.B. ihre Arbeitsbedingungen informiert. Dort, wo eben diese Bedingungen vom Arbeitgeber bisher nicht oder nur unzureichend klar festgelegt worden sind, geht es darum, gemeinsam Probleme zu besprechen, zu bearbeiten und auf Abhilfe zu dringen. Zu guten Arbeitsbedingungen gehören aber auch angemessene Steigerungen der Einkommen und Entgelte. Diese Forderungen gilt es neben besseren Arbeitsbedingungen in Tarifauseinandersetzungen durchzusetzen

Die Tarifrunde 2019 mit dem Land Hessen wurde mit großer Beteiligung der SozPäds in den verschiedenen Tarifkommissionen am 1. Februar 2019 eröffnet. Als zentrale Forderungen wurden 6 Prozent mehr Gehalt und mindestens 200 Euro monatlich rückwirkend ab 1. Januar für das Jahr 2019 formuliert. Nach schwierigen Verhandlungen haben sich am 29. März 2019 GEW, Ver.di und die anderen Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes mit dem Land Hessen in Dietzenbach auf höhere Einkommen für die rund 45.000 Tarifbeschäftigten des Landes geeinigt. Die Einkommen wurden in drei Schritten erhöht. Zum 1. März 2019 stiegen die Entgelte im Gesamtvolumen um 3,2 Prozent. Zum 1. Februar 2020 werden die Einkommen um weitere 3,2 und zum 1. Januar 2021 um weitere 1,4 Prozent steigen. Ab dem 1. Januar 2021 liegen die Entgelte damit durchschnittlich um 8 Prozent höher als im Februar 2019. Auch wird das Landesticket bis Ende 2021 fortgeführt.

Darüber hinaus wurden Verbesserungen bei der Eingruppierung vereinbart, die nicht wenigen SozPäds zugute kommen werden. Die GEW hat schon lange gefordert, dass es anstelle
der „kleinen Entgeltgruppe 9“ (mit verlängerten Stufenlaufzeiten und ohne Stufe 5 und 6) eine Entgeltgruppe 9a mit den normalen Stufenlaufzeiten und sechs Stufen geben soll. Das
wurde mit dem Tarifergebnis erreicht! Die Entgeltgruppe 9a bringt auf lange Sicht mehr Einkommen und beseitigt Probleme, die sich bei Höhergruppierungen ergeben haben. Die
bisherige „große“ EG 9 heißt nun EG 9b.

Wir danken allen Kolleginnen und Kollegen, die uns bei den Verhandlungen, bei Aktionen und beim Warnstreik unterstützt haben. Nur gemeinsam sind wir stark!

Die Klausurtagung der Landesfachgruppe fand am 30./31. August 2019 in Grünberg statt.

Neben

  • Überlegungen und Vorbereitungen zu den Personalratswahlen 2020,
  • Planungen zum Bereich „UBUS-Fachkräfte“,
  • Diskussion einer Neuauflage des Fachlehrer*innen-Antrages

standen „Perspektiven unserer weiteren Landesfachgruppenarbeit“ im Mittelpunkt. Mit der Information über Heides Rücktritt aus dem Vorsitzendenteam und der Ankündigung von Denise sich im Mai 2020 auch aus dem Vorsitz zurückzuziehen, sind alle Mitglieder der Landesfachgruppe gefordert sich zu überlegen, wer bereit ist, Frank im Vorsitz zu unterstützen.

Nur durch Präsenz und Mitarbeit in der GEW können wir mitgestalten bei allen uns SozPäds betreffenden Belangen. Nur gemeinsam können wir positive Veränderungen für uns und
unseren Arbeitsbereich bewirken.

Große Unterstützung in unserer Fachgruppenarbeit erhielten wir von Moni Frobel und Annette Karsten, die das Referat Sozialpädagogik in der GEW Hessen leiten. Durch Moni und Annette sind wir im Landesvorstand und im Geschäftsführenden Vorstand der GEW Hessen vertreten – den beiden höchsten Gremien im Land. Zukünftig werden wir leider auf Monis Unterstützung verzichten müssen: sie ist im wohlverdienten Ruhestand.

Liebe Moni,

an dieser Stelle möchten wir uns bei dir ganz herzlich für dein jahrzehntelanges Engagement für unsere Belange bedanken. Ohne deine Ausdauer

  • wären wir als SozPäds nicht so stark in der GEW;
  • könnten wir uns als Landesfachgruppe nicht einmischen;
  • wären wir nicht in so vielen Personalräten vertreten;
  • säßen wir nicht in den Tarifkommissionen.

DANKE DAFÜR!!!

Auch im Jahr 2020 wollen wir uns mit euch allen regelmäßig treffen. Wir möchten diskutieren, Informationen austauschen und anstehende Aufgaben gemeinsam bearbeiten. Hierzu werden wir uns an folgenden Terminen treffen:

  • Mittwoch, 11.3.2020 in Frankfurt
  • Donnerstag, 4.6.2020 in Frankfurt
  • Donnerstag, 3.9.2020 in Frankfurt

Die Einladungen zu den Sitzungen bekommt ihr per Email – die Termine sind darüber hinaus auch auf unserer Homepage zu sehen.

Interessierte Gäste sind immer herzlich willkommen!!!

Die Klausurtagung ist für den 18./19. September 2020 im Bildungszentrum von Verd.i in Gladenbach geplant.

Wir hoffen, euch auch 2020 zahlreich auf unseren Sitzungen begrüßen zu können.

Mit gewerkschaftlichen Grüßen,

Frank Engelhardt, engelhardt1971@yahoo.de
Denise Kuhnt, denise.kuhnt@gew-marburg.de
Fachgruppenvorsitzende