Die Umsetzung des Digitalpakts an den Schulen in Hessen

29. April Dietzenbach

5. Mai 2020 Kassel

 

Vorgesehene Themen

1. Autonome Schulrechnernetze mit freier Software

Harald Vajkonny | Frankfurt Free Software and Culture Institute e.V.

2. Digitale Mediennutzung in der Schule: Ab wann, wie oft, wozu?

Claudia Bremer | Diplom-Volkswirtin, Medienpädagogin

3. Digital ist besser? Nur wenn es ein anderes Lernen möglich macht!

Dirk Kretschmer | Lehrer an einem Oberstufengymnasium, Frankfurt
Ingo Antony | Hessische Lehrkräfteakademie

4. Lobbyismus: Einflussnahme von privaten Unternehmen und Stiftungen

René Scheppler | Gesamtpersonalrat Wiesbaden

5. Welche Kosten sind zu erwarten, reichen die Digitalpakt-Mittel aus?

Roman George | Referent für Bildungspolitik der GEW Hessen

6. Informationstechnische Grundbildung: Was lernen Schülerinnen und Schüler über Netze, Programme, Daten im digitalen Wandel? Nichts!

Axel Stolzenwald | IT-Trainer und Lehrer für Lehrer mit besonderem Interesse an Bildung im Digitalen

7. Personalrat und Digitalisierung: E-Mail-Konten für Lehrkräfte, elektronisches Klassenbuch etc.

Peter Zeichner | Hauptpersonalrat der Lehrerinnen und Lehrer

8. Gesundheit: Zur physiologischen Wirkung von WLAN und Strahlung | nur am 5. Mai 

Hans-Ulrich Hill | ehemaliger Lehrer und Diplom-Biologe mit der Fachrichtung Toxikologie

9. Jugendmedienschutz | nur am 29. April

Rolf Schuhmann | Landeskoordinator für Jugendmedienschutz

Ablauf

Beginn 15 Uhr, Ende 18.30 Uhr.

Es werden Arbeitsgruppen zu den genannten Themen angeboten. Alle Teilnehmenden können jeweils zwei der angebotenen Arbeitsgruppen besuchen.

Geringfügige Änderungen des Programms sind noch möglich. Eine ausführliche Darstellung des Programms wird noch online veröffentlicht.

Organisatorisches

Die Veranstaltungsorte sind gut mit dem öffentlichen Personennahverkehr erreichbar:

Ernst-Reuter-Schule Dietzenbach – S-Bahn-Haltestelle „Dietzenbach Bf“ (S 2)

Paul-Julius-von-Reuter-Schule Kassel – Vom Bhf. KS-Wilhelmshöhe mit den TRAM Linien 1,3,7 Richtung Innenstadt bis Haltestelle „Stern“

Der Teilnahmebeitrag für den angebotenen kleinen Imbiss beträgt 10 Euro, für GEW-Mitglieder 5 Euro.
Für Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und für Studierende ist ein ermäßigter Teilnahmebeitrag von 5 Euro vorgesehen (GEW-Mitglieder frei).

Anmeldungen bis zum 26. April 2020 über E-Mail an:

geschaeftsfuehrung@gew-hessen.de

Akkreditierung

Eine Akkreditierung als Fortbildungsveranstaltung ist bei der Hessischen Lehrkräfteakademie beantragt.

Flyer

Foto: Kelly Sikkema, www.unsplash.com