Zoff um Ticketpreise für Kitagruppen

Pressemitteilung Junge GEW Nordhessen

In Kassel erhitzen Ticketpreise für Kindergruppen die Gemüter: Während die KVG an ihrer Preispolitik festhält, fordert die Junge-GEW kostenfreie Fahrt für alle Kinder.

Kinder unter sechs Jahren fahren bei der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) kostenfrei mit, zumindest so lange sie nicht mit ihrer Kindergartengruppe unterwegs sind. Denn ab einer Gruppengröße von fünf Personen verlangt die KVG das auch Kinder unter sechs Jahren zahlen müssen.

„Diese Ungleichbehandlung von Kindern unter sechs Jahren bedeuten für Eltern und Kindergartengruppen erhebliche Mehrkosten. Insbesondere Gruppen, die wöchentlich Ausflüge in den Wald oder Museumsbesuche unternehmen, werden so gezwungen Kindergartenbeiträge zu erhöhen oder alternativ auf diese wertvollen und lernfördernden Ausflüge zu verzichten.“ sagte Björn Bening, Co-Vorsitzender der Jungen GEW Nordhessen.

Auf Anfrage, weshalb unter sechsjährige Kinder kostenfrei mitfahren können, während eine Gruppe unter sechsjähriger Kindergartenkindern zahlen muss, erhielt die Gewerkschaft Erziehung- und Wissenschaft Nordhessen seitens der KVG keine aussagekräftige Stellungnahme.  

Bening fordert: „Wir, als Junge GEW Nordhessen hoffen auf eine Überarbeitung der Ticketpreise zugunsten der Kinder. Nicht alle Eltern können sich ein zusätzliches Be­för­de­rungs­ent­gelt leisten. Die KVG muss von ihrer Preispolitik abrücken, ansonsten verstärkt sie soziale Ungleichheit zugunsten von Profitgier.“

Kontakt:
Björn Bening

bjoern.bening@gew-nordhessen.de
0162–7846833