Grundschulprofession verstehen und aufwerten

Fachtagung am 4.2.2020 in Frankfurt

Dienstag, 4. Februar 2020 | 9.30 bis 16.30 Uhr | DGB-Haus Frankfurt | Wilhelm-Leuschner-Straße 69–77

Mit

Prof. Dr. Hans Brügelmann plädiert am Vormittag zur Situation der Grundschule heute für eine individualisierte Grundschuldidaktik.  

Prof. Dr. Kerstin Merz-Atalik, PH Ludwigsburg, nimmt am Nachmittag in ihrem Vortrag die Defizitorientierung der Schule in den Blick.

Tagungsablauf

 9.30–10.00 Uhr

Ankommen bei Kaffee und gemeinsamen Austausch

10.00 bis 10.15 Uhr

 Begrüßung der Fachtagung: Grundschulprofession verstehen und aufwerten, Karola Stötzel, stellv. Landesvorsitzende GEW Hessen

10.15 bis 11.30 Uhr

 Grundschuldidaktik als Förderpädagogik: Individualisierung von unten statt Differenzierung von oben | Vortrag Prof. Dr. Hans Brügelmann

11.30 bis 11.45 Uhr Kaffeepause

11.45 bis 13.00 Uhr

Zusammenkommen zum Erfahrungsaustausch zu verschiedenen Aspekten unserer Profession in drei Foren

13.00 bis 13.45 Uhr Mittagspause

13.45 bis 15.00

Diversitätsorientierung in der Gestaltung von Bildungsangeboten für alle – die Defizitorientierung in der Sonderpädagogik überwinden | Vortrag  Prof. Dr. Kerstin Merz-Atalik    

15.00 bis 16.30

 Abschlussplenum  in der Innen-Außenkreis-Runde mit allen Beteiligten

Teilnahmebeitrag

10 Euro | GEW-Mitglieder 5 Euro

Die Akkreditierung wurde beantragt.

Anmeldung bis 20. Januar 2020 per E-Mail

geschaeftsfuehrung@gew-hessen.de

Flyer

Fotos: unsplash.com, pixabay.com und GEW Hessen