New Citizens bis 22. Mai in Frankfurt

Portraits von Vitus Saloshanka im öffentlichen Raum Frankfurt vom 30. April bis 22. Mai 2017 

NEW CITIZENS ist der Titel der jüngsten Portraitserie des Künstlers Vitus Saloshanka und zugleich der Name eines Ausstellungsprojektes im öffentlichen Raum in Frankfurt am Main vom 30. April bis 22. Mai, kuratiert und organisiert von Aileen Treusch und Juliane v. Herz. Seit 2010 lebt der gebürtige Weißrusse mit seiner Familie in seiner Wahlheimat Frankfurt am Main. Für NEW CITIZENS hat er über ein Jahr Geflüchtete in einem Wohnwagenstellplatz am Rebstockbad einzeln portraitiert, um sie im öffentlichen Raum ausstellen zu können. Gemeinsam mit den beiden Kuratorinnen entwickelte sich das Projekt zu einer vierwöchigen urbanen Schau in Frankfurt auf etlichen Gebäude- und Baustellenfassaden.

Einen interaktiven Stadtplan mit allen Standorten und weiterführenden Informationen findet man auf der Internetseite http://newcitizens.de, ebenso Details zu folgenden Veranstaltungen: 

Sonntag, 7., 14. und 21. Mai  | 14 bis 18 Uhr

Ort: Projektraum SCHAUT! Mal Sehn Kino 

»NOTHING IS MISSING« Mieke Bal Video-Arbeiten im Loop

Die niederländische Künstlerin Mieke Bal konzipierte Ihre Video-Serie ‚Nothing is Missing‘ (2006–10) als Raum- Installation. Es sind höchst einfühlsame, filmische Portraits von Müttern, die mit ihrem familiären Gegenüber über ihr Zurückbleiben in der Heimat sprechen, während ihre Kinder oder Enkel emigriert sind, um woanders besser zu leben. Eine generationsübergreifende und andere Sicht auf das Auswandern und das Gefühl von Heimat. 

Mittwoch 17. Mai, 18 Uhr | Ort: AMP

AMPLIFIER × NEW CITIZENS in Kooperation mit der AMP YOURSELF GMBH

  • ELENA – HAMDIA – ÜMMÜHAN – MASSAOUDA
  • 4 Videoarbeiten im Loop – (jeweils ca. 30 Min.)

In Originalsprache mit englischen Untertiteln

Donnerstag 18. Mai 2017, 18 Uhr | Ort: Margarete NM57

  • HANNAH ARENDT
  • ZDF, 28.10.1964 | Interview von Günter Gaus mit Hannah Arendt

Donnerstag 18. Mai, 19.30 Uhr | Ort: Margarete NM57

BÜRGER ODER BEWOHNER? Es gibt nur ein Menschenrecht.

In Kooperation mit dem Literaturhaus Frankfurt anlässlich der Publikation "95 ANSCHLÄGE – THESEN FÜR DIE ZUKUNFT" im S. Fischer Verlag zum Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation"

Die MONTAGSGESELLSCHAFT e.V. Engagierter Bürgerdialog ist gemeinsam mit NEW CITIZENS Gastgeber dieses Abends.

  • Rasha Khajat, Schriftstellerin
  • Engelhard Mazanke, Leiter Berliner Ausländerbehörde
  • Dr. Nargess Eskandari-Grünberg, Psychologin
  • Armin Wagner, Student am Leibniz Kolleg Tübingen
  • Moderation: Canan Topçu, freie Journalistin

Samstag, 20. Mai 2017, 18 Uhr | Ort: Margarete NM57

  • THE SYRIAN CONNECTION
  • Premiere zweier syrischer Künstlerfilme in Deutschland

Begrüßung: Marie-Hélène Gutberlet, freie Kuratorin 

Sonntag 21. Mai, 19 Uhr | Ort: Margarete NM57

  • DIRTY PRETTY THINGS
  • Spielfilm von Stephen Frears, OV, 2002 vorab: Künstlergespräch mit Vitus Saloshanka und den Kuratorinnen Aileen Treusch und Juliane v. Herz.