Vom (Un)sinn ökonomisierter Bildung

17. Februar 2018 | 9.30 bis 17.30 Uhr

DGB-Haus Frankfurt

Veranstaltung der GEW Hessen zur Ökonomisierungskritik

entgeltfrei

Strategien und Maßnahmen zur "Ökonomisierung & Entdemokratisierung des Bildungswesens" werden aufgezeigt und angeprangert. Diese fatale Bildungspolitik wird ungebremst fortgesetzt.

Schwerpunkte der Vorträge sind der Wert öffentlicher Bildung (Prof. Tim Engartner) als auch die Rolle von Stiftungen in Schulen (Matthias Holland-Letz). Ebenso nehmen wir die Auswirkungen von Ökonomisierung, Entgrenzung und Individualisierung in der Elementarpädagogik in den Blick (Prof. Thilo Naumann). Zum

Abschluss wird die Theatergruppe Xtrameile ihr Stück "Yes, we burn!!!" aufführen.

Anmeldung 

 info@gew-frankfurt.de

Flyer

Plakat

Arbeitsgruppe: Gegen die Ökonomisierung der Bildung